Landesverkehrswacht Baden-Württemberg e.V.

Fahrsicherheitstraining für Pkw und Motorrad

Was ist das Pkw-Sicherheitstraining?

Auf allen Gebieten ist Weiterbildung eine Selbstverständlichkeit - man möchte im Beruf und oft sogar im Freizeitbereich immer wieder dazulernen. Der Bereich des Autofahrens wurde jedoch lange Jahre davon ausgenommen. Stillschweigend ging man davon aus, daß ein Führerscheinneuling durch Erfahrung automatisch zum guten Autofahrer würde. Nach der Fahrschule alleingelassen, entwickelten sich aber viele "Autofahrerkarrieren" nicht immer in die vom Standpunkt der Verkehrssicherheit positive Richtung. Hier Abhilfe zu schaffen, ist Aufgabe des Sicherheitstrainings.

Grundidee ist, dem Autofahrer ein Programm zu bieten, in dem er - unter Anleitung erfahrener Verkehrswacht-Moderatoren - seinen Wissens- und Könnenstand auf Richtigkeit und Lücken hin überprüfen und gleichzeitig nötige Korrekturen vornehmen kann. Das Sicherheitstraining ist also ein Weiterbildungsangebot an alle Autofahrer - gleich welchen Führerscheinalters, die ihre Erfahrungsbildung nicht dem Zufall überlassen, sondern gezielt etwas für ihre eigene Sicherheit und die anderer Verkehrsteilnehmer tun wollen.

Ein kleiner Blick auf die Themenvielfalt des Kurses

  • Fahr- und Fahrbahnzustände: Rutschgrenze, Reibungsarten
  • Bremsen: Techniken, Gefahrenbremsungen (Vollbremsungen)
  • Kurven: Blicktechnik, angepaßte Kurvengeschwindigkeiten, richtige Lenkhaltung
  • Ausweichen: Gefahrenerkennung, Brems- und Ausweichstrategien
  • Psychologie und Sinnesleistungen im Straßenverkehr

Wer kann an einem Sicherheitstraining teilnehmen?

Teilnehmen können alle, die im Besitz eines gültigen Führerscheins sind:

  • Der Führerscheinneuling ohne große Fahrpraxis 
  • Der "ein- bis zweijährige" Führerscheinbesitzer
  • Der Fortgeschrittene
  • Der Wenigfahrer
  • Der Routinier
  • Der Vielfahrer
  • Der Senior am Steuer

Was kostet ein Sicherheitstraining?

Ein Sicherheitstraining kostet ca. 50 bis 80 €.
Genaue Preise erfahren Sie beim SHT-Umsetzer in Ihrer Nähe.

Unser Tipp:
Viele Berufsgenossenschaften und Gemeindeunfallversicherungsverbände übernehmen die Kosten für ein Sicherheitstraining.

Terminlicher Ablauf der SHT-Kurse

Die Sicherheitstrainingskurse bei den Verkehrswachten sind in der Regel Ganztageskurse. Sie beginnen normalerweise zwischen 8 und 9 Uhr, haben eine kleine Mittagspause und enden gegen 16 Uhr. Einen genauen Ablaufplan erhalten Sie bei Ihrem Veranstalter.